Wasserfilter wirken – es sei denn der Benutzer macht Fehler

22. November 2014 – 2:20
Zuchini wird gewaschen

Gemüse waschen, Wasser, Wasserfilter – (r) by Maren Beßler – pixelio.de

Einen schönen Artikel zu Wasserfiltern fand ich heute hier:

Artikel zu Wasserfiltern und Blei beim SPON

„Wir empfehlen, auf Wasserfilter für die Entfernung von Blei zu verzichten, denn der Filter muss regelmäßig gewartet werden, was im privaten Haushalt leicht vergessen wird. Wird der Filter nicht regelmäßig getauscht, kann das Trinkwasser mit Keimen belastet werden.“

D.h. wir können uns – auch ganz ohne Kosten eines Tests bspw. des Gesundheitsamtes, die nur bei Nachweis zu hoher Grenzwerte der Vermieter zahlen muss – auch prima selbst vorsorgen. Mit einem entsprechenden Wasserfilter. Er entfernt Pestizide, Schwermetalle und viele weitere Verunreinigungen. Das erhaltene Trinkwasser ist mind. zehn mal billiger als gekauftes „Mineralwasser“.

Warum gibt es für die Erinnerung an den Filterwechsel noch keine „App“? 😉

Weniger essen? Fastenzeiten? Eine evolutionäre Anomalie?

18. November 2014 – 7:23
Das große Fressen - Low Carb sinnvoll?

foto: www.picturedesk.com / mary evans
Szene aus Marco Ferreris Film „Das große Fressen“ („La grande bouffe“) aus dem Jahr 1973. Vier Freunde wollen sich zu Tode fressen. Im Bild Philippe Noiret, Michel Piccoli und Ugo Tognazzi.

Ein spannender Artikel im Standard, gibt einen Einblick in die Biologie.  Lachen musste ich bei dem Satz: „Kein Tier würde aus sozialem Druck sein Gewicht reduzieren“. In der Natur gilt fett als schön, weil immerhin weiß dieses Wesen, wie man zu Nahrung kommt. Natürlich ist das heute nicht allzu schwer. Doch kommt man auch zu Nahrung, die das Leben fördert? Hintergründe im Artikel beim Standard:

http://derstandard.at/2000008169360/Vom-Fasten-und-Voellern

Tags: , , , ,

Dem Herbst- und Winter-Blues ade sagen

17. November 2014 – 23:17

happy young people jumping with snow splashes in winter air

In den österreichischen Regionalmedien kam kürzlich ein kurzes Interview mit der Psychologin Elisabeth Sternbacher-Gabriel aus Hermagor.

Es bestätigt die Erfahrungen, dass Bewegung im Freien, positive Gedanken, Licht und Gemütlichkeit zusammen mit Freunden die beste Therapie gegen den Herbst- und Winter-Blues ist, der viele von uns in dieser zunehmend dunkleren Jahreszeit erfasst.

Die Ursache sieht man in einem Serotoninmangel, der durch Lichtmangel im Gehirn ensteht. Serotonin gilt als Wohlfühl-Botenstoff. Die Herbst-Winter-Depression drückt  sich in Gereiztheit, schlechter Laune, Antriebslosigkeit, Müdigkeit und trüben Gedanken aus. ;.(

Also raus mit uns in die goldenen Buchenwälder, Luft und Licht getankt und danach einen gemütlichen Abend mit Freunden verbringen!

Auch die Einnahme von Gerstengras-Pulver, das die Wohlfühlhormone Serotonin und Tryptophan enthält, kann helfen unser Wohlbefinden zu fördern!

Warum nicht dabei zusammen basische Rezepte ausprobieren, denn gesunde Ernährung (viel Rohkost,und unbehandelte Nahrungsmittel) trägt auch dazu bei, dass unser Körper das „Zufriednheitshormon“ Serotonin bildet! 🙂

Serotonin bildene Nahrungsmittel:

Walnüsse (siehe auch den Blog-Beitrag: Walnüsse- die perfekte Gehirnnahrung), Bananen, Kiwi, Tomaten, Pflaumen, Kakao, Brennesseltee oder Brennesselsalat…

Tags: , ,

Im Netz gefunden: Ursachen von Übersäuerung und sinnvolle basische Ernährung

15. November 2014 – 14:14
basische Ernährung

basische Ernährung

Fast alle Krankheiten lassen sich (wie schon mehrfach erwähnt auf eine Übersäuerung unseres Körpers zurückführen.

Habe gerade eine Seite gefunden von Prof. Dr. med. K. Sadegh-Zadeh , die ich für recht lesenswert halte:

http://www.basisch.de/basische-ernaehrung/kurz.html

Sie bietet in unterschiedlichem Umfang Infos zu: Was ist basisch?, Krankheitsbilder durch Übersäuerung des Körpers, basische Lebensmittel u.a….an.

Tags: , , ,

Ältester Mensch der Welt mit 123 Jahren in Bolivien gestorben

2. November 2014 – 20:29

Wir sammeln hier Hinweise auf  die möglicherweise ältesten Menschen der Welt. Carmelo Flores gehört auf jeden Fall dazu, wie die Augsburger Allgemeine schreibst:

Der zuletzt älteste Mensch der Welt ist offenbar gestorben. Der Bolivianer Carmelo Flores soll am 16. Juli 1890 geboren worden sein.

http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Aeltester-Mensch-der-Welt-mit-123-Jahren-in-Bolivien-gestorben-id30165577.html

Carmelo-Flores-duerfte-der-derzeit-aelteste-Mensch-der-Welt-sein

Tags: ,

Wieder fit, gesund und jung durch Entgiften des Körpers? Teil 2: Die Acai Beere

15. Oktober 2014 – 10:25

Heute nun Teil  2 zu  „Entgiften des Körpers“ mit natürlichen Nahrungsergänzungen:

Die Acaibeere: Acai Beeren aus dem Amazonas für Ihre GesundheitAcaibeeren werden im Amazonas gesammelt    Acai Beeren Püree - schlank und gesund durch Acaibeeren Acai Püree

Vorkommen und Aussehen:

  • Die Frucht der Palme „Açaizeiro“ ist in Südamerika-von Panama bis Brasielien seit Generationen ein wichtiger Nahrungsbestandteil.
  • Die gepflückte, leicht verderbliche  Beere muss  innerhalb von 36 Stunden verarbeitet werden, da sie sonst schlecht wird.
  • Sie sieht unserer Heidelbeere sehr ähnlich.

Inhaltsstoffe:

  • Im Saft oder Püree der Acaibeere finden man viele Mikronährstoffe und Antioxidantien,
  • z.B. Kalzium, Kalium, Phosphor und Eisen,
  • Vitamin C, E, B1, B2 und B3.
  • Außerdem Omega-3, -6 und -9 Fettsäuren.

Wirkung:

  • Die Açaíbeere (acai berry) gibt dem Körper die Möglichkeit, in hohem Maße die lebensnotwendigen Inhaltsstoffe zu verwerten und aufzunehmen, da sie eine hohe Bio-Verfügbarkeit hat – im Gegensatz zu vielen künstlich hergestellten Nahrungsergänzungen, die kaum vom Körper aufgenommen werden.
  • Durch ihren hohen Orac-Wert (Sauerstoff-Radikale-Aufnahmekapazität) wirkt sie als starkes Antioxidans.
  • Der Stoffwechsel wird angeregt.
  • Acai versorgt den Körper mit Vitaminen, wichtigen Mineralstoffen, Spurenelementen, Proteinen und reichlich Ballaststoffen.
  • Die Zellerneuerung wird aktiviert.
  • Der Körper wird entgiftet.
  • Wasserablagerungen lösen sich.
  • Insgesamt fühlt man sich leistungsfähiger, frischer und voller Kraft.
  • Acai ist bei Hollywoodstars auch als Schlankmacher sehr beliebt.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Wieder fit, gesund und jung durch Entgiften des Körpers? Teil 1: Sango-Calcium

13. Oktober 2014 – 17:43

Schnellere Alterung, Burn-Out, Erschöpfung und Krankheiten sind die Folge eines Lebensstils der gekennzeichnet ist durch Stress, Hektik, Aufnahme verarbeiteter, behandelter Lebensmittel, Umweltgiften u.s.w.

  • In unserem Organismus entstehen auf diese Weise „Freie Sauerstoff-Radikale „, die zu „oxidativem Stress“ führen und unseren Stoffwechsel in „den sauren Bereich“ kippen lassen!
  • Nun gilt als erwiesen, dass ein schwerpunktmäßig basischer Stoffwechsel (Ph-Wert um die 7,2) unseren Stoffwechsel maximal funktionieren lässt und uns fit, jung und gesund erhält!
  • Den kann man durch „Entgiften“ mit natürlichen Mitteln erreichen!

So lohnt es, darüber nachzudenken, wie wir unseren Körper von all den Schlacken, die die Übersäuerung erzeugt, befreien können.

Hier bieten uns eine Vielzahl natürlicher Nahrungsergänzungen zahlreiche Möglichkeiten.

Daher möchte ich im Blog nach und nach einige davon vorstellen.

Heute:

Sango-Calcium:           Image 1

Herkunft:

  • Das Sango-Calcium-Pulver wird aus fossilen Meereskorallen hergestellt.
  • Es kommt aus Okinawa, einer Region in Japan, in der die Menschen besonders alt werden und sehr gesund sind.
  • Man stellte fest, dass dies wohl vor allem am Sango-Calcium liegt, da dies dort im Trinkwasser enthalten ist, und die Menschen dort es mit jedem Schluck aufnehmen.

Inhalt:

  • Diese Meereskoralle besteht aus über 70 Inhaltsstoffen.
  • Dies sind u.a. Mineralstoffe und Spurenelemente, die alle prozentual  fast identisch vorkommen wie  im gesunden menschlichen Gewebe.
  • Ganz besonders vorteilhaft für den Menschen ist, dass das für den menschlichen Organismus  lebensnotwendige Verhältnis von Kalzium und Magnesium (2:1) exakt so in dieser Koralle zu finden ist.

Wirkung:

  • Magnesiummangel wird ausgeglichen
  • Kalzium trägt entscheidend zur Regulierung des Säure-Basen-Gleichgewichts bei.
  • Enzyme und Hormone brauchen als wichtigen Baustein Kalzium.
  • Kalzium unterstützt die Kommunikation unserer Gehirnzellen.
  • Es ist beteiligt an den Stoffwechselfunktionen in den Zellen.
  • Es beugt Osteoporose vor, indem es das Skelett repariert.
  • Die Sango-Meereskoralle enthält viele Antioxidantien.
  • Sie hat eine hohe Bio-Verfügbarkeit.
  • Sie versorgt den Körper mit basenaktiven Mineralstoffen und
  • aktiviert den gesamten Stoffwechsel.

Die vielen hervorragenden intrazellulären Effekte von Sango-Meereskoralle beruhen darauf, dass die ionisierte Form der Mineralstoffe und Spurenelemente direkt durch die Zellwand in die Zelle geschleust wird und dort seine vielfältigen gesundheitlich positiven Wirkungen für den ganzen Organismus entfalten kann.

So kann man mit der Einnahme von Sango-Calcium-Pulver erfolgreich den Körper entgiften,  einen dauerhaften Säureausgleich bewirken u.a. durch den Aufbau von Mineralstoff-Reserven.

 

Tags: , , , , , , , , ,

Backpulver-Allheilmittel gegen Krebs?

16. September 2014 – 21:44

Dr.med.Mark Sircus gibt in seinem wirklich lesenswerten und informativen Buch(1) einen umfassenden medizinischen Überblick über die enorm nützliche Substanz des Natriumbicarbonats.

Natriumbikarbonat

  •  hat die Summenformel  NaHCO
  •   ist ein Natriumsalz der Kohlensäure

Struktur von Natriumhydrogencarbonat

  • In Sircus Buch geht es nach seiner Aussage „um die Anwendung der billigsten, sichersten und vielleicht wirksamsten Krebsmedizin, die es gibt.
  • Die Behandlung von Krebs mit Natriumbicarbonat stellt eine natürliche Chemotherapie dar, bei der Krebszellen wirksam abgetötet werden, während gleichzeitig die schrecklichen Nebenwirkungen und enormen Kosten herkömmlicher Chemotherapien minimiert werden“ (S.7)

Er berichtet über zahlreiche Untersuchungen und Beiträgen von Universitäten, Krankenhäusern und klinischen Ärzten, die seit Jahrzehnten Natriumbicarbonat, auch bekannt als Natriumhydrogenkarbonat oder Backpulver und seine eminent wichtigen medizinischen Wirkungen erforschen und belegen.
Er sagt, dass auf keiner Notaufnahme oder Intensivstation Natriumbicarbonat fehlen darf.

Diese Substanz helfe täglich Leben zu retten!

Außerdem werde sie in vielen klinischen Situationen regelmäßig eingesetzt, z.B.

  • bei schwerer diabetischer Ketoazidose
  • bei Herz-Lungen-Massage
  • bei Schwangerschaft
  • bei Hämodialyse
  • bei Peritonealdialyse
  • bei pharmakologischer Toxidose
  • bei Hepatopathie
  • und bei vaslulärchirurgischen Eingriffen.

Doch wie wirkt dieses Wundermittel?

  • Dr.Sircus sagt, dass der Körper sich selbst heilen muss. Dazu braucht er als Voraussetzung einen basischen Stoffwechsel, zu dem ihm Natriumbikarbonat verhelfen kann.
  • Und weiter:“Bringt man die Körperchemie eines Menschen wieder in die richtige biologische Norm, dann verfügt der Körper über genug Energie, um sich selbst zu heilen. Nichts kann dabei besser helfen, als die Wiederherstellung eines gesunden pH-Wertes.“(S.19)

Er begründet diese Aussage damit, dass der pH-Wert die meisten zellulären Prozesse steuert.

Das pH-Gleichgewicht im menschlichen Blutkreislauf trage entscheidend zum biochemischen Gesamtgleichgewicht des menschlichen Körpers bei.

So steuert der pH-Wert u.a.die Enzymaktivität und regelt die Geschwindigkeit der elektrischen Signale.

  • „Rutscht der pH-Wert in den sauren Bereich, kann das Substrat(=Form und Ladungscharakter der Enzyme), sich entweder nicht an die aktive Stelle binden oder es findet keine Katalyse statt.“
  • „Veränderungen des pH-Wertes können intra- und intermolekulare Bindungen schaffen oder aufbrechen und damit die Form und in der Folge die Wirkrichtung eines Enzyms umgestalten.“(S.20)

Besonders oxidativer Stress (den wir vielfach durch saure, stark verarbeitete Nahrungsmittel und Umweltbelastungen haben), führt zu extremem Abrutschen des pH-Wertes in den sauren Bereich. Dies gefährdet vor allem die Mitochondrien.

Mitochondrien werden auch als die „Kraftwerke“ der Zellen bezeichnet, weil in ihnen das energiereiche Molekül Adenosintriphosphat gebildet wird. Darüber hinaus erfüllen sie weitere essentielle Funktionen für die Zelle; sie sind beispielsweise an der Bildung derEisen-Schwefel-Cluster beteiligt.“(wikipedia)

So stellt Dr.Sircus klar, dass alle unsere Körperzellen einen optimalen pH-Wert brauchen, damit sie optimal funktionieren  können.

„Die erste Verteidigungslinie, die unser Körper gegen Unwohlsein, Krankheit und Alterung stellt, ist der pH-Wert des Blutes, und diesen können wir mithilfe von Natriumbicarbonat sehr rasch erhöhen.“(S27)

Was ist der optimale pH-Wert?

  • In einem sauren Milieu, d.h.pH-Wert unter der neutralen 7 auf der Skala werden große Mengen von freien Radikalen des Sauerstoffs in den Zellen produziert.
  • Freie Sauerstoff-Radikale gelten als Verursacher von Krebs und sind an Prozessen beteiligt, die das Altern und die Senilität bewirken, Herzerkrankungen, Arthritis, Osteoporose, Nieren- und Gallensteine, Zahnverfall verursachen sowie das Immunsystem schwächen.
  • Damit die normale Funktion der Körpersysteme einwandfrei läuft, sollte unser pH-Wert 7,35-7,45 betragen. Bei einer Krebserkrankung sollte sogar einige Zeit ein Wert von 8 erreicht werden,
  • Unser Zellinneres weist mit 7,4 einen leicht basischen pH-Wert auf.
  • Der pH-Wert des Blutes liegt zwischen 7,3 und 7,5

Wie messe ich den pH-Wert?

  • Besorgen Sie sich pH-Teststreifen aus der Apotheke
  • Da der pH-Wert starken Schwankungen unterliegt sollte man  anfänglich 2-3mal am Tag den pH-Wert des Speichels (mind.1 Stunde vor oder 2 Stunden nach einer Mahlzeit) messen
  • Genauso den pH-Wert des Urins
  • So erhält man einen Durchschnittswert

„Sinkt der pH-Wert des Körpers unter 6,4, werden Enzyme deaktiviert, die Verdauung funktioniert nur noch eingeschränkt und Vitamine, Mineralien und Nahrungsergänzungsstoffe können nicht mehr effektiv assimiliert werden.“(S.29)

Wann und wie nehme ich Natriumcarbonat zu mir?

  • Zuerst muss festgestellt werden, ob der Körper übersäuert ist (Teststreifen), denn „über-alkalisiert“ ist für uns auch nicht gesund!
  • Dr.Sircus empfiehlt etwa 1/8 Teelöffel auf 250ml Wasser mit einem Spritzer Zitrone, der das Natrium durch Kalium ausgleicht.
  • Dies innerhalb 24 Stunden zu sich nehmen, aber nicht mehr als 1,5- 2 Teelöffel am Tag.
  • Zusätzlich sollte man leicht resorbierbares Magnesium zu sich nehmen (Magnesiumöl)
  • „Magnesium fungiert als Bicarbonat-Cotransporter ins Zellinnere und Bicarbonat als Magnesiumtransporter in die Mitochondrien“(S.191)
  • Da das Magnesium bei übersäuertem Körper schnell mit dem Urin wieder ausgeschwemmt wird, empfiehlt sich ein warmes Bad mit einer Tasse Magnesiumöl und einer Tasse Backpulver oder „Kaiser Natron“.
  • Dieser Badezusatz entzieht dem Körper alle sauren Giftstoffe und bringt per Osmose Magnesium in den Körper ein.
  • Auch die Ernährung sollte mindestens um 80% auf basische Lebensmittel umgestellt werden.

So können wir uns nach Dr. Sircus zwischen saurem Tod und basischem Leben entscheiden!

Literatur: Dr.med.Mark Sircus:“Natriumbicarbonat Krebstherapie für jedermann“, MobiWell-Verlag,2014

Tags: , , , , , , , , ,

Wahre Gesundheit beginnt im Kopf

12. September 2014 – 22:18


Der Autor Shigeo Haruyama ist ein japanischer Arzt und schreibt in seinem Buch „Wahre Gesundheit beginnt im Kopf“ über seine jahrzehntelangen Erfahrungen mit Patienten. Das Buch trägt den Untertitel „Die japanische Bibel für ein vitales langes Leben“ und ich bin der Überzeugung, daß dieses Buch grundlegende Wahrheiten über den Zusammenhang zwischen Leben, Ernährung, Empfinden und Gesundheit enthält, die zu vielen hier schon veröffentlichten Artikeln paßt. Seine Grundhypothese besagt, daß Gesundheit durch die drei Komponenten positives Denken, Muskeln und Ernährung erhalten werden kann. Medizin, so sagt er, sollte da sein um Krankheiten zu verhindern, statt zu heilen.
Das finde ich mal einen super Ansatz. Er schreibt, daß er gelernt hat, daß, wenn ein Kranker zu ihm kommt, er sich erst mal bei ihm entschuldigt, weil er es als seine Aufgabe als Arzt empfindet, zu verhindern, daß ein Mensch krank wird.
Früher, so schreibt er, hat in Japan ein Arzt drei Fähigkeiten gehabt, die den Patienten helfen: Das Skalpell, das Medikament und das Wort. Heute sind nur noch Skalpell und Medikamente übrig geblieben.
Ich möchte nun in einer kleinen Artikelserie seine Erkenntnisse aus dem Buch hier zusammenfassen.
Zuerst zum Thema positives Denken. Welche wissenschaftlichen Beweise gibt es, daß positives Denken gesund macht?

Gehirnwellenmuster – die gesunden Alphawellen

Können Alphawellen am Gehirn gemessen werden, werden gleichzeitig auch Endorphine ausgeschüttet. Wenn wir regelmäßig Meditation üben, wird es möglich, nach Belieben Alphawellen zu produzieren.

„Bei Alpha-Aktivität werden im Gehirn Endorphine und ähnliche Substanzen gebildet. Wenn wir diese Prozesse gut beherrschen, dürfte sich unsere Lebensqualität deutlich verbessern. Wenn wir normalerweise etwas Anstrengendes unternehmen wollen, stellt sich unbewusst eine gewisse Spannung ein und hindert uns, unsere wahren Kräfte zu entfalten. Das Hormon, das diese Vorgänge steuert, ist ein adrenalinartiger neuronaler Botenstoff. Wenn man in solchen Situationen aber positiv denkt und so die Ausschüttung von Endorphinen anregt, werden die Alpha-Wellen dominant und die Funktionen des Stirnlappens im Großhirn aktiviert. In einem solchen Zustand verschmelzen Bewusstseit und Unterbewusstsein, und das versetzt uns auf einer tieferen Ebene in die Lage, uns auf erfolgsorientiertes, positives Denken zu programmieren.“ S. 87

So entsteht ein Kreislauf an gesundheitsfördernden Gedanken.

Meditationsanleitung

687904_web_R_K_by_Dr. Stephan Barth_pixelio.de

Alpha Meditation beim Aufwachen

Gerade morgens ist es ideal zu meditieren, da wir gleich nach dem Aufwachen direkt im Alphazustand sind.

  1. Setzte Dich aufrecht hin und schließe die Augen.
  2. Schaue bei geschlossenen Augen in einem Winkel von 15° nach oben, da dies zusätzlich den Alphazustand induziert.
  3. Zähle in Gedanken von zehn rückwärts und denke an einen schönen Ort, an dem Du gerne sein möchtest.
  4. Genieße dann entspannt die Alphawellen für ca. 5 bis 10 Minuten.
  5. Denke an Dinge, die Du heute tun willst oder auch Ziele, die Du erreichen willst, wie Du Dich fühlen möchtest.
  6. Dann sage zu Dir in Gedanken: „ich zähle jetzt bis 5 und dann bin ich hellwach und fühle mich besser als zuvor.“
  7. Zähle und denke weiterhin an Dinge, die Du erreichen willst.
  8. Bei 5 öffne die Augen und der Tag wird fantastisch beginnen.

Viel Spaß beim Meditieren!

Tags: , , , , , , ,

Wasser-Lebenselixier-Teil 2

4. September 2014 – 21:06

„Wasser ist Leben. Davon gehen frühe Völker und heutige Naturwissenschaftler aus.“(1)

Duschen und Waschen kann Pflicht sein dem Sauberkeitsgefühl geschuldet, oder es kann mit gutem, natürlichen Wasser Erholung, Regeneration und Energetisierung bedeuten.

So scheint es mir logisch nicht nur dafür zu sorgen, dass ich natürliches Bio-Wasser (wie im letzten Artikel beschrieben) zu mir nehme, sondern an meinen Körper auch nur „lebendiges“ Wasser lasse. Denn unsere Haut als größtes Organ ist auch maßgeblich an unserem Stoffwechsel beteiligt.

Unser Trinkwasser und unser Leitungswasser ist meistens abgestandenes Wasser, da es lange Zeit in Flaschen oder unter hohem Druck in Leitungen steht.

Daher ist auch unser Duschwasser entsprechend energielos und tot.

So war ich auf der Suche nach einem Duschkopf, der ähnlich wie der Maunawai-Filter das Leitungswasser zu Quellwasser macht, das DuschLeitungswasser auch lebendig, sauerstoffreich und gesund machen kann.

Ich beschäftigte mich zuerst einmal wieder mit der Struktur des Wassers:

„Dr.Peter Augustin(Physiker) erkannte, dass die Moleküle der Membran, die die Oberflächenspannung auf flüssigem Wasser bildet, die Ursubstanz des Lebens ist.

Er nannte sie „dichtes Wasser“ oder „Ursubstanz„“(1) „Diese Form des Wasseres ist fettlöslich und hat die die Dichte von 1,5kg pro Liter!“

Sie wird auch „Dichtes Eis“ genannt.

Malcom Guthrie  bewies, dass das „Dichte Eis“ die Bau- und Energiesubstanz des Lebens ist. Als zweidimensionale Membran aufgespannt, kann man ihren Energiegehalt messen und die Grundeigenschaften des Lebens darin erkennen.“(2)

Die zweite wichtige Erkenntnis ist, dass

  • Naturgemäße Formen und Bewegungen auf dem Wirbelprinzip auf bauen– es gilt als die Ur-Form des Lebens.
  • Dazu muss man wissen, dass es in der Natur keine geraden Linien gibt, auch keine Neunzig-Grad-Winkel.

Und nun habe ich tatsächlich einen Duschkopf gefunden, der die Grundstruktur natürlichen Wassers berücksichtigt!

Die Wirbeltechnologie von Vitavortex bringt das Wasser in seine natürliche und gesunde Bewegungsform.

Sie arbeitet nach demselben Prinzip wie echte Wasserläufe:

  • Auf kleinstem Raum wird das Wasser so dynamisch gewirbelt, wie in einem kilometerlangen sprudelnden Gebirgsbach.
  • Kaskaden aus winzigen Tröpfchen machen aus einem gewöhnlichen Duschvorgang ein unbeschreibliches Erlebnis für Körper und Sinne.
  • Die Wassercluster werden verkleinert
  • Es erfolgt ein Sauerstoffeintrag ins Wasser zur Energieanreicherung
  • Die Kalk-Molekularstruktur wird verändert
  • Das Wasser wird von Chlor befreit
  • Es wird lösungs-und fließfähiger

Beispiele verschiedener Wasserqualitäten – fotografiert von
Ernst Braun/Schweiz:

(Hagalis-Kristallanalyse)

 

Analyse der Wasserkristallstruktur Fotos

Diese Fotos zeigen meiner Meinung nach eindrucksvoll wie verschieden Wasser sein kann und wie wichtig es ist, auf gutes Wasser zu achten!

Literatur:

1) Dr.rer.nat.Stefan Lanka:“Es wirbelt also sind wir“ in: Wissenschaft Plus, Ausgabe 4/2013

2) Malcom Guthrie: „Dichtes Eis“ in: Fachzeitschrift PNAS, Mai 2013

Tags: , , , ,